info no. 5 // freßtempel-dance


direkt aus unverdauten fleischresten entstand der erste menschliche hamburger. und wie ein partyspielzeug gröhlt er in die menge!

die rede ist hier von dj ötzi, der wohl für seinen burger-dance ein lebenslunchpaket der hier erwähnten fastfoodketten einsacken konnte. zu recht formieren sich fronten wie burgerdance sucks auch wenn sie von fleischloslebenden vegetariern betrieben werden.

der clou ist das ständige aufzählen oder besser hereinschreien von verschiedenen fastfoodketten. das problem dabei ist nur die hampelei, die selbst das tiefliegende skihüttenniveau unterschreitet. man muß immer steigerungsfähig bleiben, egal in welche richtung…

aber ein dem ententanzähnlichen ellenbogenwinken ist richtig scheiße. muß man einfach einmal so sagen!!! so ein murks wird natürlich mit platz 1 in den deutschen charts belohnt! aber wie der enforcerer seit jahren predigt: ’solange es doofe gibt, die alles kaufen, gibt es noch doofere, die so einen scheiß produzieren!‘

don’t believe the hype
hype enforcement agency

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.