Geplanter Amoklauf


Nun hat die Hysterie einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Weil zwei Gamer in Reihnland-Pfalz angeblich hörten, dass ein anderer Gamer aus Baden-Würtemberg einen Amoklauf am morgigen Nikolaustag ankündigte schrillen die Alarmglocken.

Wenn die Gamer nebenbei noch das „Killerspiel“ Counter Strike spielen, dann schalten alle ihr Hirn ab.

Morgen, so die Meldung von [url=http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=1809182/wg646/index.html]SWR1[/url] werden vor den Schulen im Ländle verstärkt Polizeifahrzeuge streife fahren.

Es genügt also ein halb gehörter Satz um Panik auszulösen, auch reicht ein vergessener Beutel am Bahnhof das der gesamte Schienenverkehr in Stuttgart lahmgelegt wird. Vielen Dank liebe Paranoide, ihr macht das Leben viel angenehmer.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.